27.10.1348
Der Raumfahrt im weltweiten Netz auf der Spur
Gerhart-Hauptmann-Mittelschule Limbach-Oberfrohna info@ghmslo.de
Home

Was war bei uns los (Archiv)

Fotos

Anfahrtsskizze

SiteMap

Impressum

Geographie


Wenn Sie GoogleEarth
installiert haben, können Sie diesen
Placemark
nutzen um zu unserer Schule zu reisen.

oder Sie benutzen den Link zu Google Maps.


Oberfrohnaer Hauptmannschule mit Computertechnik ausgestattet


Limbach-Oberfrohna. Auch in Sachen Computertechnik ist die Oberfrohnaer Gerhart-Hauptmann-Schule auf der Höhe der Zeit. Informatiklehrer Hartmut Schaarschmidt zeigt auf das neue Computerkabinett, in dem Mittelschüler ab der siebten Klasse Informatikunterricht erhalten. 16 Schüler- und ein Lehrercomputer bieten optimale Bedingungen.

"Da jeder Schüler seinen eigenen Computerarbeitsplatz hat, kann der Lehrer individuell mit dem Schüler arbeiten. Außerdem ist die Benotung viel objektiver als früher, wo sich zwei Schüler einen Computer teilen mussten", so Schaarschmidt. In die Computertechnik für die Schule investierte die Stadt rund 81.000 Euro. 75 Prozent davon sind Medios-Mittel (Medienoffensive Schule). Mit diesem Förderprogramm unterstützt das sächsische Kultusministerium die Ausstattung von Schulen mit Hard- und Software. Mit dem Geld konnten überdies vier Computer für eine Medienecke in der Schulbibliothek, zwei weitere für das Lehrerzimmer sowie Computer für die Grundschulzimmer angeschafft werden. Sabine Wilske, Leiterin der Mittelschule, verweist auf ein zweites Computerkabinett, das in der Hauptsache mit gesponserten Computern ausgestattet werden konnte.

Die moderne Technik können die Schüler übrigens auch Fächer übergreifend anwenden. Denn jeder Schüler hat einen individuellen, mit einem Passwort geschützten Ordner, mit dem er arbeiten kann. Für eine Projektarbeit im Biologieunterricht der Klasse zehn konnten die Schüler das Internet für Recherchen nutzen. "Im Fach Astronomie haben sie in einer langfristigen Hausaufgabe die Entwicklung der Raumfahrt darzustellen. Dazu steht nichts im Lehrbuch. Deshalb müssen die Schüler entweder die Bibliothek oder das Internet nutzen", nennt die Schulleiterin ein weiteres Beispiel.

Für die Computerausstattung ihrer Schulen innerhalb des Medios-Projektes investierte die Stadt Limbach-Oberfrohna bisher insgesamt etwa 400.000 Euro, wovon nach den Medios-Richtlinien rund 300.000 Euro der Freistaat in Form von Fördermitteln zahlte.

Freie Presse 17.09.2003 (SO)




gunther logo  Letzte Änderung: 05.11.2007 - 07:31:46