14.12.2019
Spielenacht 2006
Gerhart-Hauptmann-Mittelschule Limbach-Oberfrohna info@ghmslo.de
Home

Was war bei uns los (Archiv)

Fotos

Anfahrtsskizze

SiteMap

Impressum

Geographie


Wenn Sie GoogleEarth
installiert haben, können Sie diesen
Placemark
nutzen um zu unserer Schule zu reisen.

oder Sie benutzen den Link zu Google Maps.


Spielenacht mit Limbach-Oberfrohnaer Grundschülern


In der Nacht vom 03. zum 04. März hatte die Gerhart-Hauptmann-Mittelschule noch einmal einige Grundschulklassen zu einer großen Spielenacht in die Schulturnhalle eingeladen. 25 Grundschüler nahmen die Einladung an.
Gern hätten wir alle Grundschüler der Stadt zu uns eingeladen - allein dafür fehlte uns einfach der Platz.



Ab 19.00 Uhr brachten die Eltern ihre Kinder zur Turnhalle, die von den Kindern sogleich in Besitz genommen wurde.



Nachdem alles geordnet war, nahmen die Kinder Platz und blickten erwartungsfroh dem Kommenden entgegen.



Zu Beginn der Spielenacht erklärte die Lehrerin Frau Birkeneder den Ablauf des Abends.



Zur Unterstützung der Veranstaltung waren auch 10 Schüler unserer Klasse 7 gekommen.






Nun konnte das fröhliche Spielen beginnen.





Gegen 20.00 Uhr schaute auch die "Freie Presse" vorbei, um sich über das bunte Treiben zu informieren.



Wie man sieht, waren die Grundschüler mit Feuereifer bei der Sache.



Zwischendurch gab es auch mal eine ruhigere Phase, die bevorzugt auf den Schlafplätzen erfolgte. Man schmöckerte in Büchern oder unterhielt sich miteinander.



Doch die meiste Zeit wurde munter gespielt.



Die Kinder hatten die verschiedenartigsten Spiele mitgebracht...



...oder liehen sich welche bei den Betreuern aus.



Schön war auch, dass das Spiel die Kinder aus verschiedenen Schulen vereinte.



Besonders beliebt war das Twister-Spiel.



Hier erhaschen wir einen Gesamtblick auf die Schlafplätze.



Spielen macht hungrig, deshalb gab es einen kleinen Obstsnack für zwischendurch.



Und wieder wurde munter weitergespielt.



Zwischen 22.00 und 23.00 Uhr bekamen die Kinder in der Lehrküche einen Nachtimbiss serviert.





Wer mit Essen fertig war, widmete sich wieder den mannigfaltigen Gesellschaftsspielen.



Nun wurden einige doch schon langsam müde und gingen die ganze Sache etwas gemächlicher an, z.B. beim Gameboy Spielen.



Spaß an der Freude hatten die Kinder jederzeit, wie man hier leicht erkennen kann.





Um Mitternacht wurde die Spielenacht beendet - schnell noch mal zur Toilette, und schon wurde das Licht gelöscht.
Ab 1.00 Uhr kehrte Ruhe in die Halle ein.



Der nächste Morgen begann schon früh. Ab 6.00 Uhr regten sich die ersten Frühaufsteher.



Man begann die Morgentoilette und packte schon mal seine "Sieben Sachen" zusammen.



Jetzt tat erst mal ein kräftiges Frühstück gut!



So eine Spielenacht macht schließlich hungrig.



An dieser Stelle sei auch ein großer Dank ausgesprochen.
Wir danken den fleißigen Muttis, die die Nacht in der Turnhalle ausharrten und den Muttis, die bei der Vorbereitung des Frühstücks halfen.



Ganz spezieller Dank gebührt aber Frau Hoffmann vom Förderverein, die die Oberhoheit über die gastronomische Betreuung hatte.



Ebenfalls ein großes Dankeschön erhält die Firma "Elli Spirelli", die uns in bewährter Weise kostenlos mit Wiener Würstchen, Obst und Süßigkeiten versorgte.
Danken möchten wir auch ganz herzlich Martin aus der Klasse 9, der viel Geschick und Geduld beim Umgang mit den Viertklässlern bewies.



Nun musste die Turnhalle noch leer geräumt werden, wobei uns besonders die Schüler aus der 7. Klasse unterstützten.





Jetzt hieß es nur noch auf Mutti oder Vati zu warten.



Die Wartezeit wurde mit Lesen, Gameboy-Spielen oder Ball-Spielen überbrückt, und bald schon kehrte Ruhe ins Schulgebäude ein.

Wir, die betreuenden Eltern und Lehrer, finden, dass es eine sehr schöne Nacht gewesen ist, die wir gern mal wiederholen möchten.


gunther logo  Letzte Änderung: 05.11.2007 - 07:31:47